Unser Programm

TAG 1

10:00 – 10:30

Ankunft & Registrierung

10:30 – 10:40

Begrüßung

Willkommen im Club

Nathalie Krall, M.A. (Kunsthistorikerin, Initiatorin ArtVenture Club, Düsseldorf)

Nathalie Krall ist freiberufliche Kunsthistorikerin, Kuratorin und Dozentin für Kunstgeschichte. Bei THE ARTIST LIAISON begleitet sie soloselbständig zeitgenössische Künstler:innen auf ihrem Weg in und durch die Kunstwelt. Als Mitgründerin, Geschäftsführerin und Chief Creative Officer von collectAR fördert sie mit Hilfe von Augmented Reality und einem emotional-wissenschaftlichen Storytelling ein ganz neues Erleben von Kunstwerken im digitalen Raum und sorgt so für eine zeitgemäße und zukunftsweisende Bewahrung unseres kulturellen Erbes. 2020 hat sie den GRÜNDER*INNENSALON ins Leben gerufen und 2022 in den ArtVenture Club umgewandelt. Nathalie lebt und arbeitet in Düsseldorf-Flingern.

2020 hat sie den GRÜNDER*INNENSALON ins Leben gerufen und 2022 in den ArtVenture Club umgewandelt. Bei uns betreut sie insbesondere die Bereiche Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit. Nathalie lebt und arbeitet in Düsseldorf-Flingern.

LinkedIn
Webseite

(Bild: Privat)

10:40 – 11:00

Kick-Off

Dort Ewigkeit, hier schnell vorbei. Nachhaltigkeit in Kunst und Ausstellung

Mit einem historischen Rückblick beginnt unsere Reise zur Kunst im Zusammenhang mit den brennenden Fragen der Nachhaltigkeit menschlichen Wirkens auf unserem Globus. Dabei wird der spezifische Beitrag der Kunst zur Gestaltung, Bewahrung und Verwandlung unserer Wirklichkeit betrachtet und gezeigt, dass das künstlerische Wirken von seinen Anfängen bis heute in vielen Hinsichten als wahrhaft nachhaltige Praxis betrachtet werden kann.

Doch dem steht der immense Einsatz materieller und energetischer Ressourcen für die Herstellung, Bewahrung und Präsentation von Kunst gegenüber. Im Fokus steht die Frage nach Lösungen für das problematische Verhältnis von Kurzfristigkeit und Ressourcenverbrauch der diversen Formate des Ausstellens von Messen bis Museen.

Dr. Stefan Borchardt (Kunsthistoriker, Emden)

Stefan Borchardt ist selbständiger Kunsthistoriker mit langjähriger Erfahrung in Forschung und Lehre, Ausstellungspraxis und Kunstvermittlung, unter anderem in leitender Funktion für Kunstmuseen.

Aktuell beschäftigt er sich mit seinem Forschungs- und Publikationsprojekt zur Theorie der Malerei, mit Ausstellungsprojekten als Kurator und als Berater für strategische Zukunftsentwicklung, vor allem im Museumsbereich.

Mit dem Wissen, dass unter den wunderbaren Dingen in der Welt Kunst und Kultur den zentralen Platz einnehmen, vertritt er den ArtVenture Club, wenn er über Verantwortung, Herausforderungen und Nachhaltigkeit in der Kunst spricht.

LinkedIn
Webseite

(Bild: Privat)

PHASE 1: OPENING

11:00 – 11:30

Begrüßung: Welche Nachhaltigkeitsziele sind wichtig für die Kunst?

11:30 – 12:00

Einleitung: Kunstausstellen im (Klima-)Wandel

12:00 – 12:15

Öffnung im Zweiergespräch: Wovon wollen wir uns verabschieden?

12:15 – 12:30

Austausch im Forum: Letting know and letting go

12:30 – 13:30

MITTAGSPAUSE & NETZWERKEN

PHASE 2: PRESENCING

13:30 – 15:30

Fish-Bowl mit Kurzimpulsen: Nachhaltigkeit als Programmatik und Praxis 

Impuls

Von der nachhaltigen Kultur zu einer Kultur der Nachhaltigkeit – Perspektiven der Nachhaltigkeit

Welche Rolle nehmen Kunstschaffende und Kulturbetriebe als Change Agents und deren Wirkungsmacht bezüglich der Verwirklichung von Nachhaltigkeitszielen ein? Aus theoretischer Sicht werden verschiedene Deutungsebenen kultureller Nachhaltigkeit erläutert und es wird auf die Rolle von Kunstschaffenden und Kulturbetrieben hierfür eingegangen. Abschließend werden exemplarisch Handlungsfelder für den Kulturbereich im Bereich ökologischer Nachhaltigkeit abgeleitet, welche einen Anfang auf dem Weg zu einer Kultur der Nachhaltigkeit begründen können.

Dr. Julia Römhild (Akademische Rätin, Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf)

Dr. Julia Römhild ist Akademische Rätin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und koordiniert und lehrt seit 2016 im Masterstudiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement. Nach Ihrem BWL-Studium war sie von 2011 bis 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Marketing-Lehrstuhl der HHU und promovierte im Bereich des Konsumentenverhaltens.

In ihren aktuellen Forschungsarbeiten befasst sie sich insbesondere mit Fragestellungen im Bereich des Kulturmarketing und -managements, der Nachhaltigkeit von Kulturbetrieben sowie mit Methoden der Publikumsforschung.

LinkedIn
Webseite

(Bild: studio schmidt-dominé)

Impuls

Kunst, Nachhaltigkeit und soziale Plastik: Die Zukunft des Gesamtkunstwerks und Lösungen durch Kunst

Kunst kann eine transformative Kraft haben und uns helfen, eine nachhaltige und gerechte Zukunft zu gestalten.

André Chi Sing Yuen (Bildender Künstler, RKB Ruhrländischer Künstlerbund e.V., Dortmund)

André Yuen ist Künstler, Aktivist und Kosmopolit mit Wurzeln im pulsierenden Ruhrgebiet und geprägt durch seine Zeit in Hongkong, New York und Berlin. Aus diesen Einflüssen entsteht in seinem Schaffen ein buntes Kaleidoskop, in dem die Vielfalt der Kulturen strahlen und das uns daran erinnert, dass die Kunst die Brücke ist, die uns alle miteinander verbindet. 

Als leidenschaftliches Vorstandsmitglied des Ruhrländischen Künstlerbund e.V. verbindet er auf inspirierende Weise Kunst und gesellschaftliches Engagement. Im Glauben an die soziale Plastik nach Joseph Beuys setzt er sich vehement für eine Kunst ein, die in unserer Zeit des sozialen, politischen und wirtschaftlichen Umbruchs die Verantwortung für Toleranz, Zusammenhalt und Frieden trägt. Durch sein Wirken ermutigt er Kunstschaffende, ihre Stimmen für eine harmonische und inklusive Gesellschaft einzusetzen.

LinkedIn
Webseite

(Bild: Martin Radke)

15:30 – 15:45

NACHMITTAGSKAFFEE & NETZWERKEN

15:45 – 17:30

Ideenforum & Visualisierung: Nachhaltiges Kunstausstellen der Zukunft

17:30 – 18:00

GEMEINSAMER AUSKLANG

TAG 2

09:00 – 09:30

Ankommen & Art Impression

folgt

PHASE 3: CO-CREATING

09:30 – 11:00

Co-Evolving: Versuchsmodelle für die Kunstwelt von morgen

Prototyping: Ausarbeitung der Ideen in Gruppenarbeit

11:00 – 11:30

VORMITTAGSKAFFEE & NETZWERKEN

11:30 – 13:00

Ideen Pitch: Welche Ideen sind entstanden?

Reflexion & Konkretisierung im Worldcafé

Zusammenfassung & Ausblick

13:00 – 13:30

Feedback & Takeaway

13:30 – 14:00

NACHMITTAGSSKAFFEE & NETZWERKEN / offizielles Ende

14:00 – 15:00

Sonderprogramm – Kurator:innenführung

100 Jahre Behrensbau

Die Veranstaltung wird unterstützt vom:

* Um darauf hinzuweisen, dass ein Temperaturanstieg um mehr als 1,5 Grad gravierende Folgen für unseren Planeten hätte, ist das Logo dieser Einladung um ebendiesen Wert schief gestellt. Dafür haben wir uns von der kuratierten Intervention A Few Degrees More (Will Turn The World Into An Uncomfortable Place) im Leopold Museum in Wien inspirieren lassen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter leopoldmuseum.org.

(Design: Sarah Neuwirth)

© 2024 ArtVenture Club e.V.i.G. 
Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz