Veranstaltungen

20. Februar 2024

Offenbarung und Verhüllung – Fotografie heute

Der ArtVenture Club im Februar

Mit Klick auf das Bild kommst Du zum gesamten Newsletter!

Wir leben in einer Welt der Bilder. Mit dem Auslöser unserer Kameras inszenieren wir uns selbst und die Welt um uns; mit nur einem Klick blicken wir in öffentliche wie private Räume. Doch wie real sind diese Wirklichkeiten? Wie authentisch sind diese Bilder? Wann wird Dokumentation zu Manipulation und wo beginnt Überwachung?

Auch vor dem Hintergrund der immer digitaler werdenden Gesellschaft und der aktuellen politischen Debatten um KI, Deepfakes und Fake News sind diese Fragen – besonders in einem Superwahljahr – relevanter denn je. Es ist nicht zu leugnen, was für eine zentrale Rolle die Fotografie mit all ihren schier unendlichen Möglichkeiten hierbei spielt. Bei unserer Veranstaltung im Februar widmen wir uns zum ersten Mal diesem wichtigen Medium.

Dafür freuen wir uns auf die Künstlerin Sonja Allgaier aus München. Mit ihrer Kamera und ihrem poetischen Blick erkundet sie die Grenzen zwischen Offenbarung und Verhüllung und nimmt uns im Februar mit in die Zwischenräume von Wirklichkeit und Inszenierung

Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier:
https://artventureclub-februar-2024.eventbrite.de

(Die Veranstaltung wird von Sarah Neuwirth moderiert.)

Unbekannte:r Fotograf:in, Loïe Fuller, Fotografie, 1928, digitale Datei von Schwarz-Weiß-Negativ, 22,0 x 17,5 cm, Library of Congress Prints and Photographs Division, Washington, D.C., USA, Public Domain, Bild: loc.gov

16. Januar 2024

Auf zu den Sternen!

Der ArtVenture Club im Januar

Mit Klick auf das Bild kommst Du zum gesamten Newsletter!

Im Dezember stand es anders in den Sternen geschrieben als wir geplant hatten und wir mussten unsere winterliche Reise zur Romantik und Reformbewegung verschieben. Jetzt zeigt sich der neue Termin am Horizont und wir freuen uns, euch auch in diesem Jahr dabei zu haben!

Während die Tage langsam schon wieder heller werden, nimmt uns der Kunsthistoriker und Symbolforscher Axel Voss nun am Dienstag, 16. Januar 2024, um 18 Uhr mit zu den Sternen und zeigt uns – passend zum Jahresanfang – Wege zum Neubeginn zwischen Vergangenheit und Zukunft.

In seiner Darlegung verfolgt er den Pfad einer möglichen Erneuerung, Revolte und Vision, inspiriert von Andersdenkenden in der Zeit der Romantik, einer Ära voller unkonventioneller Ideen, die ihre eigenen Strömungen in der Kunst hervorbrachte und darin verwobene Lebenskonzepte formte. In unserer Zeit, in der die Gesellschaft in Fragmenten zu zerfallen scheint, nutzt Voss die Vergangenheit und ihre Kunst als Quellen der Inspiration, um Wege der Wiederbelebung und des Neubeginns auszuloten. Im Wechselspiel von Vergangenheit und Gegenwart verwebt er Romantik und Reformbewegung zu einem lebendigen Muster, das die Richtung für eine mögliche Renaissance inmitten des Chaos unserer Zeit weist. 

(Die Veranstaltung wird von Nathalie Krall und Lara Konkel moderiert.)

Caspar David Friedrich (geb. 1774 in Greifswald, gest. 1840 in Dresden),
Der Wanderer über dem Nebelmeer, Gemälde, ca. 1817,
Öl auf Leinwand, 94,8 x 74,8 cm, Hamburger Kunsthalle,
gemeinfrei, Bild: wikimedia.org / Bearbeitung: NK

© 2024 ArtVenture Club e.V.i.G. 
Alle Rechte vorbehalten.
Impressum & Datenschutz